nVent RAYCHEM HCH/HCC – mineralisolierte (MI) Heizkabel

Überblick

Heizkabel für Frostschutz und Temperaturhaltung bis 200 °C

Die mineralisolierten Widerstands-Heizkabel (MI) RAYCHEM HCH/HCC eignen sich zur Temperaturhaltung in niedrigeren Temperaturbereichen (z. B. Beheizung langer Rohrleitungen, Kondensationsschutz und Rampenbeheizung). Die Heizkabel sind mit einem Kupfermantel verstärkt.

· Werkstoff Außenmantel: Kupfer (optional mit HDPE-Überzug)

  • Einsatztemperatur (dauerhaft): 200 °C (mit HDPE-Überzug nur 80 °C)

Hauptvorteile:

· Zugelassen für Ex-Bereiche

Die TraceCalc Pro-Auslegungssoftware zur sicheren Auslegung und Produktauswahl sowie moderne Regelungs- und Überwachungstechnik ergänzen das RAYCHEM HCH/HCC-Begleitheizungssystem.

RAYCHEM MI-Heizkabel sind als unkonfektionierte Kabel oder als vorkonfektionierte Heizelemente erhältlich. Die vorkonfektionierten MI-Heizelemente sind werkseitig getestet und können direkt vor Ort installiert werden.

Technische Spezifikationen

Außenmantelwerkstoff Kupfer (optional mit HDPE- oder FEP-Überzug)
Ausführung einadrig
Max. Leistungsabgabe 50 W/m (typischer Wert, entsprechend der Anwendung)
Nominale Spannung (U0/U) 0 /U 300/500 V AC
Max. Einsatztemperatur (dauerhaft) 200 °C (mit HDPE-Überzug nur 80 °C)
Zugelassen für
Ex-Bereiche
Ja (die meisten Typen, siehe Datenblatt)


Weitere Informationen, wie die chemische Beständigkeit, finden Sie auf dem Produktdatenblatt.

Dokumentation

Datenblätter
Montageanleitungen
Connection and Protection